Wilde Magie

Bei diesem Buch hat mich eindeutig die Inhaltsangabe angesprochen. Ein geheimnisvolles Volk, ein Spiel voller Gefahren… Genau mein Stil.

In den ersten 150 Seiten des Romans “Wilde Magie” geht es um Maggie und Brandt. Eine Geschichte über 2 Leopardenmenschen, die sich ineinander verlieben und feststellen, dass sie für einander bestimmt sind.

Nach der ersten Geschichte geht es weiter mit dem eigentlichen Roman. Dieser handelt von einer jungen Frau Namens Rachael, die aus Kalifornien kommt. Eines Tages bricht sie zu einer Expedition in den Regenwald nach Borneo auf. Was niemand weiß, Rachael plante diesen Ausflug, um vor ihrem alten Leben zu fliehen und ein Neues zu beginnen. Denn Rachael hat ein dunkles Geheimnis. Sie flieht vor ihrem Onkel der sie umbringen will und ihrem Bruder, der sie zurück zu sich holen möchte. Zunächst gelingt Rachael die Flucht. Mitten im Dschungel lernt sie den attraktiven Mann Rio kennen.Dieser ist ein Leopardenmensch. Nach relativ kurzer Zeit entdeckt er, dass auch Rachael ein Leopardenmensch ist. Für beide beginnt eine Zeit voller Liebe, Sex und Sinnlichkeit. Doch Rachaels Vergangenheit holt sie ein. Ihr Onkel hat einen Killer- Leopardenmenschen geschickt, um sie zu töten.Und auch ihr Bruder konnte sie aufspüren. Doch niemand hat mit der starken Liebe zwischen Rachael und Rio gerechnet.

In dem Buch gibt es keine erwähnenswerten Besonderheiten. Außer, dass es am Anfang um zwei andere Charaktere geht, die mit dem eigentlichen Roman nichts zu tun haben. Das verwirrt am Anfang etwas. Gegen Ende ist es aber nicht mehr Relevant und man hat es wieder vergessen. In dem Buch geht es viel um Liebe, Leidenschaft und vor allem um Sex. Dies ist sehr gut beschrieben und man kann sich sehr gut hinein versetzen. Die Autorin Ch. Feehan hat ein gutes Gespür für die Details wenn man ein solches Buch schreibt. Sie hat es jedes mal genau auf den Punkt gebracht. Aber leider geht durch die ganzen Empfindungen, egal ob körperlich oder geistig, die Rahmengeschichte unter. Erst gegen Ende des Buches, wird die Geschichte um Rachael näher beschrieben und es kommt etwas Abwechslung und Handlung in das Ganze.

Ich persönlich fand das Buch okay. Das Buch ist einfach geschrieben, leicht zu verstehen und man muss nicht viel nach- und mitdenken, da es die meiste Zeit nur um Sex geht. Aber genau das, war etwas zu viel für meinen Geschmack. Ein bisschen mehr Handlung hätte sicher nicht geschadet und hätte das Buch etwas spannender gemacht. Zum Teil habe ich mich gelangweilt und mich gefragt, wie zwei Menschen ständig so viel Sex haben können.

Im Großen und ganzen kann ich das Buch an alle empfehlen, die gerne Romane mit viel Sex lesen und nicht viel nachdenken wollen. Mit diesem Buch kommt man sicher auf seine Kosten. Ebenso kann ich das Buch an alle Fans von Christine Feehan empfehlen.

Die Autorin:

Christine Feehan lebt mit ihrem Mann und ihren 11 Kinder in Kalifornien. Seit 1999 hat sie zahlreiche Romane veröffentlicht und bekam einige Literaturpreise. Mit über 7 Millionen Büchern zählt sie zu den erfolgreichsten Autorinnen in den USA.

Das Buch:

Wilde Magie von Christine Feehan

  • Taschenbuch: 640 Seiten

  • Verlag: Heyne Verlag (1. Dezember 2009)

  • ISBN-13: 978-3453266650

  • Größe und/oder Gewicht: 20,6 x 13,6 x 4,8 cm
  • Preis: 14,95 Euro

Weitere Bücher der Autorin:

Magisches Feuer: Ein Shapeshifter-Roman

Schatten der Versuchung

Sturm der Gefühle: Roman

Bücher, anderer Autoren:

Herrin der Finsternis: Roman                            von Sherrilyn Kenyon

Gefangener der Sinne von Nalini Singh

Ghostwalker 02: Pfad der Träume                    von Michelle Raven

In den Armen der Nacht: Roman                      von Christina Dodd

Kommentare

Möchten sie was dazu sagen?