Du stehst in meinen Sternen

Das Buch „Du stehst in meinen Sternen“ habe ich von einer Bekannten ausgeliehen bekommen. Als sie mir das Buch gab, sagte sie:“ Ist nichts Anspruchsvolles und ist leicht zu lesen, aber es ist schön.“

In dem Roman geht so um Cassandra, Mitte 20, Junggesellin und Hellseherin. Ihr Talent, das sie schon als Kind hatte, nutzt sie auch in ihrem Beruf. Sie Beantworten Leserbriefe bei einer Zeitung. Cassi und ihre Freunde Jo, Charlene und Marc mit C sind unzertrennlich. Als Charlene Jack, einen berühmten Produzenten kennen lernt, hat Cassi eine Vision: Sie wird sich unsterblich in Charlens neuen Freund verlieben. Und dann darf sie auch noch als Hellseherin in Jacks Fernsehsendung auftreten. Dabei muss sie feststellen, dass sie keine Visionen bekommt, wenn Jack in ihrer Nähe ist. Nach kurzer zeit trennen sich Charlene und Jack und es kommt wie es eben kommen muss: Cassi und er küssen sich. Als Charlene dies erfährt, kündigt sie Cassi die Freundschaft und für Cassi bricht eine Welt zusammen.

Der Roman ist sehr, sehr einfach geschrieben. Es gibt keine Fremd- und Fachwörter. Man muss nicht viel nachdenken beim lesen. Jedes Kapitel wird eingeleitet mit dem Namen einer Tarotkarte und dessen Beschreibung. Diese Beschreibung bezieht sich immer auf das neue Kapitel. Das Buch ist ausschließlich aus Cassis Sicht geschrieben. In keinem anderen Kapitel wird die Sichtweise eines anderen Charakters beschrieben.

Nach der Beschreibung meiner bekannten hatte ich keine besonders hohen Erwartungen. Ich dachte, es wird ein „schnulziger“ Liebesroman, bei dem ich so richtig emotional werde und Lust bekomme, selbst eine Liebesgeschichte zu erleben. Doch dem war nicht so. Während ich das buch lass, wartete ich vergebens darauf, dass es eine Liebesszene gibt oder das ich irgendwelche Empfindungen verspüre. Eigentlich habe ich auf Irgendwas gewartet. Doch es kam nichts. Die Idee de Autorin über eine Hellseherin zu schreiben, hat mir sehr gut gefallen. Und aus der Rahmenhandlung ist viel herauszuholen. Was leider, für mich, nicht geschafft wurde. Mit etwas mehr Emotion und mehr detaillierten Beschreibungen wäre dieses Buch echt super geworden.

Zusammenfassend kann ich das Buch an alle Leseanfänger empfehlen. Für geübte und auch etwas Anspruchsvollere Leser, würde ich dieses Buch nicht empfehlen.

Über die Autorin:

Claudia Carroll ist erfolgreiche TV- und Theaterschauspielerin. Sie lebt in Dublin. In Irland ist sie eine der erfolgreichsten Schriftstellerin. Ihr Buch „ Mann des Monats“ soll als Serie in den Fernseher kommen.

Über das Buch:

  • Verlag: Fischer (Tb.), Frankfurt; Auflage: 7 (5. Mai 2009)

  • Sprache: Deutsch

  • ISBN-10: 3596183022

  • Broschiert: 416 Seiten

  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 12,6 x 3,4 cm
  • Autorin: Claudia Carroll

  • Preis: 8,95 Euro

Weitere Bücher der Autorin:

  • Der Mann des Monats von Claudia Carroll
  • Adel schützt vor Liebe nicht von Claudia Carroll

Bücher, anderer Autoren:

Kommentare

Möchten sie was dazu sagen?